Rechtwinklige Dreiecke

Ein rechtwinkliges Dreieck ist meist durch zwei Größen zusammen mit dem rechten Winkel eindeutig bestimmt. Das Programm erlaubt es, aus den folgenden Größen zwei auszuwählen und ihre Werte einzugeben:

Werden zwei der neun Größen eingegeben, so berechnet das Programm die restlichen Größen. Die graphische Darstellung kann mit dem Programmpunkt Dreiecke aus drei Größen erfolgen.

  Beispiel 1:

Gegeben:
¯¯¯¯¯¯¯¯
              Kathete a = 3
       Hypotenuse c = 5
 
Ergebnisse:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
              Kathete b = 4
               Winkel α = 36,869898°
               Winkel β = 53,130102°  
 Hypot.abschnitt p = 1,8
 Hypot.abschnitt q = 3,2
                 Höhe h = 2,4
    Flächeninhalt A = 6

  Beispiel 2:

Gegeben:
¯¯¯¯¯¯¯¯
 Hypot.abschnitt p = 1,8
    Flächeninhalt A = 6 
 
Ergebnisse:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
              Kathete a = 3
              Kathete b = 4
       Hypotenuse c = 5
               Winkel α = 36,869898°
               Winkel β = 53,130102°  
 Hypot.abschnitt q = 3,2
                 Höhe h = 2,4

Siehe auch:

Wikipedia: Rechtwinkliges Dreieck