Übersetzung der Programmtexte

Aufbau der Sprachdateien:

In  MatheAss  kann zwischen mehreren Sprachen gewechselt werden. Deutsch, englisch und französisch sind im Programm fest integriert. Weitere Sprachen sind in externen Sprachdateien ausgelagert und können dort verändert werden.

[ITool]
 1=Taglio 
 2=Copia 
 3=Incolla 
 4=Snapshot 
 5=Demo

Die Sprachdateien haben das Format von INI-Dateien, das heißt, sie enthalten Schlüssel-Werte-Paare und sind in Sektionen gegliedert. Die Sektion ITool  im Beispiel links enthält die Hinweistexte der Werkzeugleiste (Toolbar) in der italienischen Sprachdatei italiano.txt.
Die Bezeichnungen der Sektionen sind Kürzel der betreffenden Programmabschnitte mit einem vorangestellten großen  I .

Eigene Sprachdateien erstellen:

Der einfachste Weg eine eigene Sprachdatei zu erstellen, ist eine vorhandene Sprachdatei als Vorlage zu verwenden und zu editieren.

Im Programmpunkt Datei/Optionen  haben Sie die Möglichkeit die Programmtexte der eingestellten Sprache in die Zwischenablage zu exportieren. Von dort können Sie sie mit Strg V  in einen Texteditor importieren und editieren.

Alternativ können Sie die Texte natürlich auch direkt in ein Übersetzungsprogramm oder ein entsprechendes Online-Tool importieren und in die gewünschte Sprache übersetzen lassen.

Automatisch übersetzte Sprachdateien korrigieren:

Formale Fehler:
Durch den vorangestellten Buchstaben I bei den Sektor-Bezeichnern ist es relativ sicher, dass diese beim Übersetzen nicht verändert werden. Es ist trotzdem besser, das nochmals zu überprüfen. Das Gleiche gilt für das Zeilenformat mit der Schlüsselnummer und dem Gleichheitszeichen am Zeilenanfang.
Inhaltliche Fehler:
Bei mathematischen Fachbegriffen kommen automatische Übersetzungen schnell an ihre Grenzen. Für einen Muttersprachlehrer mit Fachkenntnissen ist es jedoch leicht diese zu erkennen und zu korrigieren. Mit dem kostenlosen Übersetzungs-Assistenten für MatheAss 9.0 (TA90.EXE) kann man die Texte Abschnitt für Abschnitt editieren, ohne dabei den Überblick zu verlieren.

Eine Sprachdatei in MatheAss einbinden:

Um eine neue Sprachdatei in  MatheAss  einzubinden, speichern Sie diese Datei mit der Endung txt in das MatheAss-Programmverzeichnis. Als Dateinamen wählen Sie den Namen der Sprache und tragen diesen in der Datei  ma90.ini  ein.

Beim nächsten Start bietet  MatheAss  die neue Sprache unten rechts zur Auswahl an. Wollen Sie auch noch, dass die passende Flagge angezeigt wird, so legen Sie eine entsprechende Bilddatei mit dem gleichen Namen und der Endung bmp im Format 30x20 Pixel im MatheAss-Verzeichnis ab.

Tipp: Um die Datei ma90.ini  zu editieren, öffnen Sie den Editor, indem Sie gleichzeitig die Umschalt- und die Strg-Taste gedrückt halten. Dadurch erhält der Editor Schreibrechte im Programmverzeichnis.