Pythagoreische Tripel

Pythagoreische Zahlentripel sind die ganzzahligen Lösungen (x,y,z) der Gleichung

x2 + y2 = z2 ,

die für die Seiten in rechtwinkligen Dreiecken gilt.

Das Programm berechnet alle teilerfremden Pythagoreischen Zahlentripel, die nicht größer als eine vorgegebene Zahl sind.

Beispiel:

Für x, y, z zwischen 100 und 400 erhält man:

( 119|120|169 )    ( 104|153|185 )    ( 133|156|205 )    ( 105|208|233 )    
( 140|171|221 )    ( 115|252|277 )    ( 120|209|241 )    ( 161|240|289 )    
( 160|231|281 )    ( 207|224|305 )    ( 175|288|337 )    ( 135|352|377 )    
( 136|273|305 )    ( 204|253|325 )    ( 225|272|353 )    ( 189|340|389 )    
( 180|299|349 )    ( 252|275|373 )    ( 152|345|377 )    ( 228|325|397 )  

Ein Beispiel für die Anwendung Pythagoreischer Tripel ist die Zwölfknotenschnur, mit der ein rechtwinkliges Dreieck mit den Seiten 3, 4 und 5 gelegt werden kann.

Siehe auch:

Wikipedia: Satz des Pythagoras | Die Tafeln von Plimpton | Zwölfknotenschnur