Geometrie 2D

Abbilden von Vielecken

Das Programm erlaubt es, auf ein n-Eck die folgenden Abbildungen anzuwenden.

Zunächst müssen die Koordinaten der Eckpunkte eines Vielecks eingegeben werden. Es können maximal 14 Punkte eingegeben werden.

Danach erfolgt die Wahl der Abbildungsarten

Ausgegeben werden zu jeder Abbildung der Verkettung die Koordinaten der Eckpunkte und die Bildfigur.

Beispiel:

Urbild
A(1|1), B(5|1), C(3|5), 

1. Verschiebung: dx = 2, dy = 1
A(3|2), B(7|2), C(5|6) 

2. Geradenspiegelung: a=(PQ), P(1/0), Q(0/1)
A(-1|-2), B(-1|-6), C(-5|-4)

3. Drehung: Z(0/0), alpha = 45°
A(0,70711|-2,1213), B(3,5355|-4,9497), C(-0,70711|-6,364)

4. Zentr. Streckung: Z(0/0), k = -2
A(-1,4142|4,2426), B(-7,0711|9,8995), C(1,4142|12,728)
    

Siehe auch:

Wahl der Abbildungsarten
Einstellen der Grafik
Wikipedia: Kongruenzabbildung
www.matheass.de